12 von 12 // Februar 2015

Donnerstag, 12. Februar 2015

Was macht man eigentlich so den ganzen Tag?! Eigentlich bin ich ständig irgendwas am Tun und Machen, wenn es dann aber darum geht 12 Fotos von all dem zu machen, weiß ich manchmal gar nicht, was ich fotografieren soll. Umso schöner finde ich Caros 12 von 12, weil man sich dadurch mal bewusst macht, was man eigentlich wirklich den ganzen Tag so treibt und außerdem auch mal bei anderen in den Alltag schnuppern darf. Ist doch irgendwie nett, oder?



Heute bin ich echt spät aufgestanden, weil ich einfach viel zu müde war. Da hilft mir aber auch kein Kaffee, denn den mag ich gar nicht. Zum Wach werden brauche ich morgens immer erstmal eine schöne Dusche - das ist Gold wert!



Für die Arbeit schnell noch ein paar Brote geschmiert. Frühstücken zuhause schaff ich einfach nicht, das ist mir immer viel zu früh.



Worüber ich mich unheimlich freue ist, dass unser kleiner Schatz jetzt wieder früher wach ist. Während seiner Winterruhe habe ich ihn ja teilweise zwei Wochen lang nicht gesehen. Jetzt sitzt er immer schon da, wenn ich aus der Dusche komme und bekommt dann natürlich auch einen Pinien- oder Kürbiskern. Er ist so ein süßes Kerlchen!



Zur Arbeit fahre ich mit der Bahn, ist einfach praktischer als mit der Arbeit und so komisch das klingt, irgendwie mag ich's sogar. Da die Bahnen morgens alle vier Minuten fahren, muss man auch nie lange warten.



In der Bahn habe ich dann auch Zeit wieder ein paar Seiten zu lesen. Manchmal wünschte ich, die Fahrt würde länger als 17 Minuten dauern, damit ich nicht so schnell wieder aufhören muss!



Die Postkarten, die eigentlich schon gestern Abend angekommen sind, habe ich dann auch schnell noch bei Postcrossing registriert. Die Absender wollen ja auch wissen, ob ihre Karten angekommen sind.



Für gute Stimmung und einen wunderbaren Duft im Büro haben heute zwei tolle Blumensträuße gesorgt. Die sind am Dienstag von der Vernissage übrig geblieben. Glück für uns!



Am Mittag wurde dann fürs ArchitektenLunch bei uns im Salon eingedeckt. Das war wieder ziemlich trubelig, aber ist auch immer sehr nett.



Und plötzlich lag ein kleines, grünes Geschenk bei mir auf dem Tisch. Wie sich herausstellte ein kleines Dankeschön für die Vernissage am Dienstag. Ist das nicht toll?



Um 15 Uhr konnten wir uns dann über die Reste her machen und endlich zu Mittag essen. Mein Magen grummelte schon die ganze Zeit und ich war ganz schön unleidlich. Es war aber sehr lecker und ich danach auch wieder ganz zufrieden.



Kurz nach halb sieben hab' ich noch einen kurzen Blick auf meinen super schönen Kalender geworfen und bin endlich in den Feierabend gestartet!



Zuhause freue ich mich jetzt drauf, noch ein paar Runden zu häkeln. Mit meiner Decke soll's schließlich weiter gehen :o)


Das war so ungefähr mein Tag in Bildern. Ich find's nach wie vor schwer alles in Bildern festzuhalten bzw. das Passende zu fotografieren. Aber toll finde ich es trotzdem einfach mal einen ganz normalen Tag zu etwas besonderem zu machen.

Und wie war euer Donnerstag?

Kommentare:

  1. Acho que devo concordar com você, as vezes eu também não sei o que fotografar.
    Gostei das fotos do seu dia.Se quiser pode conferir como foi a minha quinta-feira.
    http://roselirosa.blogspot.com.br/2015/02/12-v-12-em-fevereiro.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wow, a comment from Brazil - I'm really proud of this :o) I looked at your day and even if it's not easy to take twelve pictures you did a good job, too! It's even more interesting to see how a normal day looks like in another country! Have a nice weekend :o)

      Löschen
  2. ich finde es auch schwer, einen ganz normalen alltag zu fotografieren. alle anderen tage scheinen immer viel besser dafür geeignet zu sein.
    deine auswahl gefällt mir aber sehr gut! :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt! Ich denke auch ganz oft, dass es toll wäre, wenn heute der 12. wäre, weil ich da viel tollere Fotos machen könnte. An normalen Arbeitstagen ist es einfach ziemlich langweilig und unspektakulär. Aber vielleicht ist es auch genau deshalb so gut, dass der 12. an keinem anderen Tag ist, denn so schaut man an scheinbar banalen Tagen auch mal auf das Besondere :o)
      Hab ein schönes Wochenende!

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...