Häkeldecke 2015 // Teil 4

Sonntag, 17. Januar 2016

Huch! Da ist 2015 tatsächlich schon vorbei und das neue Jahr auch schon fast drei Wochen alt. Wie die Zeit vergeht! Mein 2016 hat nicht so gut angefangen, aber dazu will ich jetzt auch gar nicht viel sagen. Ich gebe die Tage noch mal ein Résumé meiner ToDo-Listen für 2015 (Teil 1 + Teil 2) und auch einen kleinen Blick auf meine Pläne 2016 - zumindest wäre es schön, wenn ich es schaffe. Für den Moment hoffe ich, dass ihr alle gut ins neue Jahr gekommen seid und noch motiviert für eure guten Vorsätze seid, wenn ihr denn welche habt :o)

Da heute die letzte Möglichkeit ist, meine Häkeldecke vom letzten Jahr noch bei Isabel von herzensüß zu zeigen, werde ich das doch gleich noch machen. Ich hab's nämlich tatsächlich geschafft meine Decke noch einigermaßen fertig zu bekommen. Ich muss zwar noch die Fäden vernähen - davor hab' ich mich bisher gedrückt - und ganz sicher bin ich mir auch noch nicht, ob es noch einen farbigen Rand geben wird oder ich es so lasse, wie es jetzt ist - mein Mann ist ja eher für die jetzige Variante - aber es sieht tatsächlich aus wie eine Decke *juchhu*



Hier mal die Eckdaten meiner Decke:

Wolle // 54 Knäuel (2.700g, 4.212m)

weiß: 23,25 Knäuel (1.162,50g, 1.813,50m)
hellblau: 7,25 Knäuel (362,5g, 565,50m)
jeansblau: 8 Knäuel (400g, 624m)
grau: 7,5 Knäuel (375g, 585m)
türkisgrün: 8 Knäuel (400g, 624m)

Grannys // 48 Stück á 25 x 25cm

Größe // ca. 1,55 x 2,05m



Ich bin wirklich selbst total überrascht, dass ich bei der Decke tatsächlich so weit gekommen bin. Es waren wirklich einfache Grannys und trotzdem habe ich lange daran gehäkelt - mit großer Sommerpause. Aber ich muss sagen, es hat auch sehr viel Spaß gemacht und jetzt das Ergebnis nicht nur zu sehen, sondern auch nutzen zu können, ist einfach toll. Bevor das aber tatsächlich der Fall ist, müssen noch die Fäden zu vernäht werden und das wird noch mal eine Hammeraufgabe. Aber jetzt schaff' ich auch das noch.

Allerdings hat die Decke durch das Muster doch sehr große Löcher und obwohl sie wirklich sehr warm und kuschlig ist, kommt manchmal doch etwas kalte Luft durch. Jetzt hab' ich überlegt, ob ich auf die linke Seite noch einen Stoff nähe. Irgendwie finde ich das aber nicht so toll. Mal sehen. Aber so oder so: Ich bin ganz schön stolz, dass ich wirklich so weit gekommen bin :o)



Eine Frage habe ich an euch noch: Würdet ihr noch einen farbigen Rand (mit allen vier Farben plus am Ende noch mal weiß) machen oder die Decke jetzt so lassen? Einerseits ist sie fertig, andererseits finde ich aber, dass da noch was fehlt.

Wie seht ihr das?

Die anderen Häkeldecken-Posts findet ihr hier: Teil 1, Teil 2 + Teil 3.
Und noch mehr tolle Decken gibt's bei Isabels Linkparty.

Kommentare:

  1. Einen farbigen Rand würde ich persönlich schon noch machen. Aber sicher nur in einer Farbe. Das macht es etwas unempfindlicher. (Das muss gerade ich mit meiner weissen Decke sagen. :-)))

    Toll ist sie aber auch so.

    Grüße Ramgad

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank :o) Die Decke ist auch ganz kuschlig - trotz der "Zuglöcher" ;o)

      Mit dem farbigen Rand bin ich immer noch am Hardern. Vielleicht teste ich das einfach mal an einer kleinen Stelle, um zu sehen, wie es wirkt.

      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende!

      Löschen
  2. Als erstes einmal herzlichen Glückwunsch zur Decke....sie ist toll. Ich würde auch zu einem Farbigen Rand tendieren .....teste es mal. lg Bella

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...